• ZHM
    Zeughausmesse, Foto: Berliner Volksbank/Peter Adamik

Preisträger 2011

Am 8. Dezember 2011 wurden anlässlich der 15. Zeughausmesse für Angewandte Kunst im Schlüterhof des Berliner Zeughauses drei Künstlerinnen und Künstler für Ihre herausragenden Leistungen mit dem „Preis für Angewandte Kunst” der Berliner Volksbank ausgezeichnet.

  1. Mit dem 1. Preis der mit 1.500 Euro dotiert ist, wurde der Hildesheimer Metallgestalter Hiawatha Seiffert für seine aus recycelten Stahlketten geschmiedeten Schalen ausgezeichnet. Höchste handwerkliche Qualität der Schmiedekunst verbindet sichtbare Strukturen und skulpturhaft definierten Raum.
  2. Der mit 500 Euro dotierte 2. Preis wurde als Förderpreis für junges Design an die Berliner Schmuckkünstlerin Inga Krause für ihre von großer Experimentalität und inhaltlicher Gestaltungskraft geprägten Broschen vergeben.
  3. Den Preis für den Ankauf eines Objekts für die Sammlung des Deutschen Historischen Museums in Höhe von 600 Euro erhielt der Nürnberger Silberschmied Berthold Hoffmann für seine formhaften, archaisch und raumgreifend gestalteten Kochgeräte aus Gusseisen.